Welcome!

Machine Learning Authors: Liz McMillan, Pat Romanski, Zakia Bouachraoui, Yeshim Deniz, Elizabeth White

News Feed Item

Light Blue Optics nennt die globalen Unternehmen, die Light Touch™ unterstützen

Light Blue Optics (LBO) veröffentlichte heute eine Liste globaler Unternehmen, die mit ihm zusammenarbeiten, um seine einzigartige Projektionstechnologie auf den Markt zu bringen: Adobe, CSR, Foxconn, Interbrand, Microsoft, Micron, Nichia, Photop, Opnext und Toshiba. Light Blue Optics erstes Referenzprodukt ist Light Touch™ - ein interaktiver Projektor, der jede flache Oberfläche in einen 10-Zoll-Bildschirm verwandelt. Light Touch™ wird heute Abend im Rahmen einer geladenen Gästen vorbehaltenen Produkteinführungsfeier auf der Consumer Electronics Show (CES 10) in Las Vegas enthüllt.

Alan Tam, Senior Product Marketing Manager, Flash Platform von Adobe: „Light Touch™ ist eine innovative Technologieplattform, die jede beliebige Oberfläche in einen Touchscreen verwandelt. Es freut uns, dass Light Touch™ die Adobe Flash-Technologie unterstützt, und somit Light Blue Optics neuer Projektionstechnologie eine Welt von spannenden Flash-Anwendungen erschließt.”

Matthew Philips, Senior Vice President der Handysparte von CSR: „CSR hat Light Touch™ mit seinen UniFi UF6026 Wi-Fi- und BlueCore6 Bluetooth-Chips ausgestattet, welche eine nahtlose Kommunikation von Gerät zu Gerät ermöglichen und mit denen Anwendungen direkt auf das Internet zugreifen können. Light Touch™ bringt die Technologien von LBO und CSR zusammen und bietet so einen reichhaltigen Funktionsumfang, wie zum Beispiel soziale Netze, den Austausch von Multimedia-Inhalten und elektronische POS-Systeme.”

Ming Chang, Senior Director von Foxconn:„Foxconn arbeitet selten mit jungen Unternehmen wie Light Blue Optics zusammen, von daher ist diese Partnerschaft ein Zeichen unserer Zuversicht, die wir LBOs unternehmenseigener HLP™-Technologie entgegenbringen. Sie hat das einzigartige Potenzial, eine neue Klasse energieeffizienter heller Handydisplays mit Anwendungsmöglichkeiten in vielen Massenmärkten zu schaffen und wir freuen uns, zusammen mit LBO an der Realisierung dieses Potenzials zu arbeiten.”

Graham Hales, Managing Director von Interbrand: „Bei Interbrand haben wir die Einstellung der Welt zum Branding verändert, indem wir aus Marken wertvolle Geschäftswerte gemacht und sie entsprechend verwaltet haben. Light Blue Optics hat das Potenzial, die Art, wie wir die Welt sehen und mit ihr interagieren, zu verändern und wir sind stolz darauf, ihnen als Partner zu helfen, diesen Wert durch ihr Markenbild zu vermitteln.”

Bruce Spenner, Senior Director für Mikrodisplays bei Micron: „Light Blue Optics hat Microns FLCOS Mikrodisplaytechnologie zur Phasenmodulierung genutzt, um ein überzeugendes neues Produkt zu schaffen - das eine beliebige flache Oberfläche in einen Touchscreen verwandelt. Wir freuen uns darauf, unsere Zusammenarbeit mit LBO auszubauen und innovative Konzepte für die interaktive Projektion anzuregen.”

Steven Bathiche, Microsoft Applied Sciences Group: „Microsoft hat die Vision einer Zukunft, in der Computer allgegenwärtig sind und jede Oberfläche zu einem Rechner wird. Als Teil unserer Bemühungen zur Verwirklichung dieser Vision arbeiten wir mit zahlreichen Drittunternehmen zusammen, wie auch mit Light Blue Optics. Wir freuen uns, dass Light Blue Optics einige unserer Forschungserkenntnisse in Light Touch™, seinen ersten interaktiven Projektor für Mobiltelefone, integriert hat und die Zukunft von Oberflächencomputern überall näher bringt.”

Shigeki Okauchi, General Manager von Nichia: „Die Lasertechnologie macht es möglich, dass Projektionssysteme jederzeit gestochen scharfe Bilder mit lebendigen Farben liefern können.. Es ist uns ein großes Vergnügen, unsere Blaulasertechnologie für Light Touch™ bereitzustellen, diesen aufregenden neuen interaktiven Projektor für mobile Geräte.”

Gilles Bouchard, President und CEO von Opnext: „Wir haben eng mit Light Blue Optics zusammengearbeitet, um unsere Rotlasertechnologie in Light Touch™ zu integrieren, eine bahnbrechende Projektionstechnologie mit allen Vorteilen von Lasern, die eine augensichere und fleckenfreie Bildtechnik für den Verbrauchermarkt liefert.”

Sunny Sun, President von Photop Technologies:„Die HLP™-Technologie von Light Blue Optics besitzt die erforderliche Flexibilität, um die Vorteile unserer Grünlasertechnologie vollständig nutzen zu können und dem Verbraucher mittels Light Touch™ eine überlegene Bildqualität zu bieten.”

Takeshi Iwamoto, VP Custom SOC and Foundry and Business Unit, Toshiba America Electronic Components, Inc. (TAEC): „Bei Toshiba sehen wir, wie sich die Möglichkeiten von Light Touch™ über die Unterhaltungselektronik hinaus bis in den Einzelhandel, die Arbeitswelt und das Zuhause erstrecken. Als ein weltweit führendes Unternehmen und Wegbereiter in der Hightechbranche zahlreicher Märkte ist Toshiba eine logische Wahl für ein bahnbrechendes Unternehmen wie Light Blue Optics.”

Light Blue Optics CEO Chris Harris: „Wir von Light Blue Optics glauben, dass die Displaytechnologie die Art, wie wir die Welt sehen und mit ihr interagieren, verbessern kann. Um unsere weltverändernden Produkte auf den Markt zu bringen, arbeiten wir mit globalen Konzernen zusammen, die diesen Glauben teilen - Adobe, CSR, Foxconn, Interbrand, Microsoft, Micron, Nichia, Photop, Opnext und Toshiba. Starke Beziehungen wie diese werden unser Unternehmen in die Lage versetzen, seine Vision zu verwirklichen und der weltweit führende Anbieter von Miniaturprojektionssystemen zu werden.”

Multimedia-Material und Fotos zu Light Touch™ finden Sie unter: http://www.businesswire.com/portal/site/LightBlueOptics/.

Redaktionshinweise:

Light Blue Optics (www.lightblueoptics.com)

Light Blue Optics ist ein privatfinanziertes Unternehmen, das Miniaturprojektionssysteme für den Einsatz in Massenanwendungen entwickelt, z. B. in der Automobilindustrie, digitalen Anzeigetafeln und der Unterhaltungselektronik.

Mittels unserer unternehmenseigenen HLP-Technologie erzeugen unsere Produkte auf Oberflächen aller Art helle, hochauflösende und jederzeit gestochen scharfe Bilder, die sogar auf Berührung reagieren können. Wir sind der Ansicht, dass die HLP-Technologie bald allgegenwärtig sein wird – nahtlos integriert in unser Zuhause, unsere Fahrzeuge und unsere persönlichen Geräte - und dadurch die Art verändert, auf die wir die Welt sehen und mit ihr interagieren.

Light Blue Optics hat seinen Hauptsitz im britischen Cambridge und unterhält ein Entwicklungszentrum in Colorado Springs, USA. Das Unternehmen wird von einem Konsortium von Investoren finanziert, dem Robert Bosch Venture Capital, Earlybird Venture Capital, Capital-E , NESTA und Encore Ventures, ein Geschäftsbereich von DFJ Esprit, angehören.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

CloudEXPO Stories
The Crypto community has run out of anarchists, libertarians and almost absorbed all the speculators it can handle, the next 100m users to join Crypto need a world class application to use. What will it be? Alex Mashinsky, a 7X founder & CEO of Celsius Network will discuss his view of the future of Crypto.
Docker and Kubernetes are key elements of modern cloud native deployment automations. After building your microservices, common practice is to create docker images and create YAML files to automate the deployment with Docker and Kubernetes. Writing these YAMLs, Dockerfile descriptors are really painful and error prone.Ballerina is a new cloud-native programing language which understands the architecture around it - the compiler is environment aware of microservices directly deployable into infrastructures like Docker and Kubernetes.
In his session at 20th Cloud Expo, Mike Johnston, an infrastructure engineer at Supergiant.io, will discuss how to use Kubernetes to setup a SaaS infrastructure for your business. Mike Johnston is an infrastructure engineer at Supergiant.io with over 12 years of experience designing, deploying, and maintaining server and workstation infrastructure at all scales. He has experience with brick and mortar data centers as well as cloud providers like Digital Ocean, Amazon Web Services, and Rackspace. His expertise is in automating deployment, management, and problem resolution in these environments, allowing his teams to run large transactional applications with high availability and the speed the consumer demands.
When Enterprises started adopting Hadoop-based Big Data environments over the last ten years, they were mainly on-premise deployments. Organizations would spin up and manage large Hadoop clusters, where they would funnel exabytes or petabytes of unstructured data.However, over the last few years the economics of maintaining this enormous infrastructure compared with the elastic scalability of viable cloud options has changed this equation. The growth of cloud storage, cloud-managed big data environments, and cloud data warehouses like Snowflake, Redshift, BigQuery and Azure SQL DW, have given the cloud its own gravity - pulling data from existing environments. In this presentation we will discuss this transition, describe the challenges and solutions for creating the data flows necessary to move to cloud analytics, and provide real-world use-cases and benefits obtained through adop...
Blockchain has shifted from hype to reality across many industries including Financial Services, Supply Chain, Retail, Healthcare and Government. While traditional tech and crypto organizations are generally male dominated, women have embraced blockchain technology from its inception. This is no more evident than at companies where women occupy many of the blockchain roles and leadership positions. Join this panel to hear three women in blockchain share their experience and their POV on the future of blockchain.